Backlinks, darauf sollte man achten

Backlinks, darauf sollte man achten

Viele Webseitenbetreiber tauschen untereinander Verlinkungen aus, damit sie jeweils beim anderen Betreiber besser gefunden werden bzw. von dessen Webseite Besucher bekommen. Den meisten Betreibern ist dabei nicht bewusst, dass hierdurch auch das Ranking (Position) bei Suchmaschinen beeinflusst werden kann. Die Qualität und Anzahl spielt in diesem Zusammenhang jedoch eine große und wichtige Rolle.

Im besten Fall steht die Webseite auf welcher die Verlinkung platziert wird, in direktem Bezug zum eigenen Inhalt. Dies hat nicht nur den Vorteil dass potenzielle Kunden sich eher für das eigene Produkt bzw. Dienstleistung interessieren, sondern dass Suchmaschinen wie Google, Stichworte welche auch zur eigenen Webseite passen, höher werten. Dadurch kann zugleich die Relevanz der Keywords (Stichworte) auf der eigenen Webseite steigen bzw. die Relevanz der Webseite insgesamt erhöht werden.

Das gleiche Spiel geht aber auch in die andere Richtung. Wird die eigene Webseite massenhaft auf Seiten verlinkt, welche die Suchmaschinenrichtlinien (Guidelines) nicht berücksichtigen und z.B. Spam verbreiten, kann dies das Ranking der eigenen Webseite stark, negativ beeinflussen.
Dies erklärt auch warum man bei gekauften Links bzw. Backlinks besonders aufpassen sollte. Denn einige Anbieter, welche meistens mit „Bei Google auf Platz 1“ werben, lassen diese Links automatisiert erstellen, oder haben eigens Verlinkungsportale kreiert, welche zum Großteil nicht den o.g. Richtlinien entsprechen.

Das Ergebnis ist häufig folgendes, Ihre Webseite kann, insofern diese Links noch nicht als Spam erkannt wurden, zunächst eine bessere Platzierung bei Suchmaschinen erreichen. Wird aber nach der Erkennung des Verstoßes gnadenlos heruntergestuft. Meistens geht das ganze sogar so weit, das Ihre Webseite fast gar nicht mehr in Suchmaschinen wie Google aufzufinden ist bzw. nur auf den letzten Seiten der Suchergebnisse (SERP).

Der seriöse Aufbau von Links erfordert einiges an Erfahrung und es ist zu empfehlen sich im professionellen Bereich durch Suchmaschinenoptimierer helfen zu lassen, da das ganze nicht ohne entsprechenden Aufwand zu bewerkstelligen ist. Sprechen Sie diese Themen vor dem Vertragsabschluss an und lassen Sie sich Referenzen zeigen und erklären wie bei entsprechenden Referenzen vorgegangen wurde, um die obige Methode auszuschließen.

Zum Schluss möchten wir Ihnen noch einige Tipps mitgeben, wie Sie selbst eine Einschätzung der Backlink-Qualität vornehmen können.

Wenn die Punkte zutreffen spricht dies eher für ein qualitativ hochwertigen Link:

  1. Passt die Webseite von welcher verlinkt werden soll thematisch zu Ihrer Webseite?
  2. Wird der Link auf der Startseite oder auf leicht sichtbaren Bereichen platziert?
  3. Hat die Seite wenige Verlinkungen zu anderen Seiten, sodass Ihr Link in den Vordergrund dringen kann?
  4. Ist die Seite bei Suchmaschinen wie Google indiziert? (Sie können dies prüfen indem Sie auf Google site:Webseiten-Name.de eingeben.)
  5. Hat die Webseite einen hohen PageRank (PR)?

Wir denken es ist wichtig, dass der Kunde versteht was Suchmaschinenoptimierer genau machen und worauf es ihnen ankommt. Nur so kann Gewährleistet werden, dass der Kunde längerfristig nicht durch 3. Anbieter verunsichert wird und weiß das er beim entsprechenden Anbieter gut aufgehoben ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.